Das Leseclubfestival musste verschoben werden. Bitte beachte die neuen Termine.

Aktuelle Infos findest du hier und auf unseren Social Media Kanälen.

Aktuelle Infos

Anna Mayr

„Die Elenden“ – Sachbuch

Faul. Ungebildet. Desinteressiert. Selber schuld. Als Kind von zwei Langzeitarbeitslo- sen wei√ü Anna Mayr, wie falsch solche Vorurteile sind ‚Äď was sie nicht davor sch√ľtzte, dass ein Leben auf Hartz IV ein Leben mit Geldsorgen ist und dem Gef√ľhl, nicht dazuzugeh√∂ren. Fr√ľher sch√§mte sie sich, dass ihre Eltern keine Jobs haben. Heute wei√ü sie, dass unsere Gesellschaft Menschen wie sie braucht: als drohendes Bild des Elends, damit alle anderen wissen, dass sie das Richtige tun, n√§mlich arbeiten. In ihrem k√§mpferischen, thesenstarken Buch zeigt Mayr, warum wir die Geschichte der Arbeit neu denken m√ľssen: als Geschichte der Arbeitslosigkeit. Und wie eine Welt aussehen k√∂nnte, in der wir die Elenden nicht mehr brauchen, um unseren Leben Sinn zu geben.

Mit freundlicher Unterst√ľtzung von

Dresden

scheune
Alaunstraße 36-40
01099 Dresden


17.09.2021 // 19:30 Uhr 
Moderation: Marlen Hobrag

√úber DIE AUTORIN:

Anna Mayr wurde 1993 in einer Mittelstadt am Rand des Ruhrgebiets geboren. Sie studierte Geographie und Literatur in K√∂ln, schrieb f√ľr eine Boulevardzeitung, arbeitete als Deutschlehrerin. Mit dem Team von Correctiv war sie 2018 f√ľr den Nannenpreis und den Reporterpreis nominiert. Heute ist sie Redakteurin im Politik-Ressort der ZEIT und lebt in Berlin.

Foto: Anna Tiessen