Alena Schröder

„Junge Frau, am Fenster stehend, Abendlicht, blaues Kleid“¬†– ¬†Roman

¬ĽDie Journalistin Alena Schr√∂der macht die Geschichte ihrer Urgro√ümutter Senta zum Ausgangspunkt ihres¬†mitrei√üenden Deb√ľts und spinnt sie dann frei bis heute fort.¬ę¬†Silvia Feist, Emotion

In Berlin tobt das Leben, nur die 27-j√§hrige Hannah sp√ľrt, dass ihres¬†noch nicht angefangen hat. Ihre Gro√ümutter Evelyn hingegen kann nach¬†beinahe hundert Jahren das Ende kaum erwarten. Ein Brief aus Israel¬†ver√§ndert alles. Darin wird Evelyn als Erbin eines geraubten und¬†verschollenen Kunstverm√∂gens ausgewiesen. Die alte Frau aber h√ľllt sich¬†in Schweigen. Warum wei√ü Hannah nichts von der j√ľdischen Familie? Und¬†weshalb weigert sich ihre einzige lebende Verwandte, √ľber die¬†Vergangenheit und besonders √ľber ihre Mutter Senta zu sprechen?
Die Spur der Bilder f√ľhrt zur√ľck in die 20er Jahre, zu einem eigensinnigen¬†M√§dchen. Gefangen in einer Ehe mit einem hochdekorierten¬†Fliegerhelden, l√§sst Senta alles zur√ľck, um frei zu sein. Doch es brechen¬†dunkle Zeiten an.

¬†Mit freundlicher Unterst√ľtzung von

Köln

Kulturkirche Ost
Kopernikusstraße 34
51065 Köln


23.04.2021 // 19:30 Uhr 
Moderation: √Ąnne Seidel

Über DIE AUTORIN: 

Alena Schr√∂der, geboren 1979, arbeitet als freie Journalistin und Autorin in¬†Berlin. Sie hat Geschichte, Politikwissenschaft und Lateinamerikanistik inBerlin und San Diego studiert und die Henri-Nannen-Schule besucht.¬†Nach einigen Jahren als Redakteurin in der ‚ÄļBrigitte‚ÄĻ-Redaktion arbeitet sie heute frei u.a. f√ľr die ‚ÄļBrigitte‚ÄĻ, das ‚ÄļSZ-Magazin‚ÄĻ und ‚ÄļDIE ZEIT‚ÄĻ. Sie ist¬†Autorin mehrerer Sachb√ľcher sowie fiktionaler B√ľcher.

 

 

Foto: Gerald v. Foris